Institut für Afrikastudien

Die erneuten Zeugnisse brutaler rassistischer Gewalt in den USA in Form der Ermordung von George Floyd und zahlreicher anderer Menschen haben eine weltweite Protestbewegung ausgelöst. Wir stellen uns gegen alle Formen rassistischer Ausgrenzung und solidarisieren uns mit allen, die sich dem Kampf gegen Rassismus verschrieben haben.
Unsere komplette Stellungnahme

institut

Eine Vogelperspektive auf die Dächer Sansibar Stone Town, die verschiedenste Formen von Dächern von braunen, rostigen Wellblechdächern hin zu roten, glänzenden Plastikdächern zeigt.

über uns

Wir verstehen Afrikastudien als Regionalwissenschaft mit historischer Verantwortung und sind interdisziplinär in den Geistes- und Sozialwissenschaften aufgestellt.

mehr erfahren
Zwei lächelnde Studierende sitzen vor der Albertina Bibliothek.
Foto von Lara-Stephanie Krause, Alumna und jetzt Mitarbeiterin des Instituts für Afrikastudien in ihrem Büro..

studium

Eine reetgedeckte Hütte direkt vor dem von einer Chinesischen Firma gebauten Glassgebäude der Wirtschaftsfakultät an der Universität Botswana in Gaborone.

afrikastudien

Wir lernen, kritisch über Afrika und seine Rolle in der globalisierten Welt und den Wissenschaften nachzudenken. Hier finden Sie Informationen zum Bachelor und Master Afrikastudien.

mehr erfahren
Foto des Lesesaals der Bibliothek der GKO in der Schillerstraße
Eine große Satellitenschüssel in Accra, Ghana, die zu einem AVN Teleskop umgebaut wurde und Teil des 'Square Kilometer Array' Projekts ist.
Ein Selfie mit vier DoktorandInnen und ihrer Betreuerin in ihrer Mitte.

forschung

Bundles of electrical wires, assorted cables and water pipes attached to houses throughout the old kasbah city of Zanzibar.

Vielfalt und Dynamik

Wir forschen zu Afrika in seinen regionalen und globalen Verflechtungen und orientieren uns dabei an der Forschungsprofillinie „Veränderte Ordnungen in einer globalisierten Welt“ der Universität Leipzig.

mehr erfahren
Ein grafisches Projektlogo vom Projekt Recalibrating Afrikanistik.
Die erste Seite des Korans von Mamadou Chétima (Zinder/Niger). Hier ist die erste Sure al- fâtiha des Korans, die fette Schrift ist in Arabisch, die Übersetzung zwischen den Zeilen in Old Kanembu.
Ein Elektrizitätsmast und von ihm ausgehende Kabel von unten fotografiert vor dem Hintergrund eines Stadtteils von Ibadan, Nigeria.
Eine Goldminengrube in Burkina Faso die mit einer Plane abgedeckt ist und mit einem Solarpanel verbunden ist.
Hände die sich an einer gelben Haltestange im Bus in Dar es Salaam festhalten.
Ein Bild des Julius-Nyerere-Gebäudes für Frieden und Sicherheit in Addis Abeba auf der linken Seite und des Hauptsitz der Afrikanischen Union auf der rechten.

aktuelles

  • Informationen zum Coronavirus.
    Der Krisenstab unserer Universität informiert Sie an dieser Stelle kontinuierlich.
    mehr erfahren
  • Studierende
    mehre erfarhen

 

Prof. Beck während einer Präsentation.

Veranstaltungen

Alles Wissenswerte vom Institut für Afrikastudien auf einen Blick. Informieren Sie sich zum Beispiel über aktuell geplante Vorträge, Workshops, Kolloquien und Konferenzen.

mehr erfahren

kontakt

Institut für Afrikastudien

Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Leitung: Prof. Dr. Dmitri van den Bersselaar

Telefon: +49 341 97-37030
Telefax: +49 341 97-37048