Sie haben in Leipzig Sinologie studiert? Sie fragen sich, was aus Ihren ehemaligen Mitstudierenden geworden ist? Sie möchten über die Aktivitäten der Leipzige Sinologie informiert sein und vielleicht selber Ihre Erfahrungen weitergeben? Sehr gerne nehmen wir Sie in unsere Alumni-Datebank auf. Unsere Alumni-News auf dieser Seite informieren Sie regelmäßig über aktuelle Aktivitäten der Leipziger Sinologie und ihrer Alumni.

Terrakotta-Soldaten stehen aufgereiht hintereinander.
Terrakotta Armee in der Grabanlage des ersten Kaisers von China, Foto: Thorben Pelzer

Alumni der Leipziger Sinologie

Ob Absolventin oder ehemaliger Mitarbeiter — im Alumni-Netzwerk können Sie sich anmelden, wenn Sie an unserer Universität studiert, promoviert, gelehrt, geforscht oder gearbeitet haben. Sie gehören dann zu unseren Alumni, unabhängig davon, wann und wie lange Sie an der Universität tätig waren und welchen Weg Sie später eingeschlagen haben.

Anmeldung im Alumni-Netzwerk

Um Mitglied in unserem Sinologie-Alumni-Netzwerk zu werden, legen Sie über das Anmeldeformular kostenlos ein Profil in unserem Alumni-Portal an. Im Alumni-Portal können Sie Ihre Kontaktdaten aktuell halten und nach anderen Ehemaligen suchen. Sobald Sie über unsere Maske registriert sind, melden wir uns bei Ihnen, um Ihnen drei Fragen zu Ihrem Werdegang und Ihren Studienerfahrungen für ein mögliches Alumni-Profil zu senden.

Neue Veröffentlichungen

Unser Alumnus Sheng Yang 盛洋 hat in Taiwan eine chinesische Fassung seiner Dissertation über Xuan Dings Yeyu qiudenglu 夜雨秋燈錄 veröffentlicht.
MEHr erfahren

Preise und Auszeichnungen

Unser Alumnus Stefan Kukowka hat eine Auszeichnung vom Bildungsministerium von Taiwan erhalten.
MEHr erfahren

Portrait von Ming Cheng
Ming Cheng, Foto: privat

 

1. Welches Ereignis Ihrer Studienzeit ist Ihnen in besonders guter Erinnerung geblieben?

Mir fällt vor allem die Studentenfreundlichkeit der Prüfungsämter von Informatik und Sinologie sowie die Flexibilität der Professoren der beiden Fakultäten, an denen ich studiert habe, ein. Namentlich erwähnen und bedanken möchte ich mich hier insbesondere bei Werner Reutter, Corinna Günther, Prof. Ph. D. Philip Clart, PD Dr. Kai Filipiak, Dr. Christian Meyer und Prof. Dr. Stefan Kramer.

 

2. Welche Bedeutung hat die Uni Leipzig heute für Sie?

Ich habe zwar an vielen verschiedenen Hochschulen studiert, aber wenn man mich nach meiner Ausbildungsstätte fragt, dann spreche ich immer gern von MEINER Universität Leipzig. Das liegt einfach daran, dass ich so viele prägende persönliche Erinnerungen mit der Alma mater Lipsiensis und auch mit der Stadt Leipzig verbinde.

 

3. Gab es Zufälle, Situationen, Begegnungen mit bestimmten Personen, die Ihren beruflichen Werdegang geprägt haben?

Meine Entscheidung in Deutschland zu studieren, hat meinen privaten und beruflichen Werdegang sehr geprägt, denn auf einmal war man nicht mehr ein „Normaler“ unter vielen Chinesen, sondern ein Fremder in einem anderen, fremden Land. Währenddessen ich meinen Kulturschock kognitiv verarbeitete, fing ich an, mir selbst Fragen zu stellen: Was ist überhaupt deine Kultur? Wer bist du eigentlich? Warum denkst du so und die Deutschen so anders? Über sich selbst und über seine Umwelt in dieser Art nachzudenken, das ist anfänglich sehr schmerzhaft, aber dennoch wichtig! Es hilft nicht nur, den Beruf besser zu managen, sondern ist vor allem auch für das Leben selbst relevant. Denn wir arbeiten um zu leben und nicht umgekehrt.

 

Ming Cheng, 1981 in der chinesischen Provinzstadt Tong Ling geboren, kam 2001 nach dem abgeschlossenen Grundstudium in Maschinenbau nach Deutschland, um an der Universität Leipzig Informatik und Sinologie zu studieren. Weitere Aus- und Fortbildungen folgten. Heute ist Ming Cheng als freier Übersetzer und Dolmetscher für Deutsch & Chinesisch, Dozent für Chinesisch sowie Interkultureller Trainer für China und als Sonderbevollmächtigter der Sonderwirtschaftszone Shizishan (VR China) tätig. Zudem tourt Ming Cheng als Sänger und Entertainer durch Deutschland.

www.mingcheng.de

Das könnte Sie auch interessieren

Schriften

mehr erfahren

Forschung

mehr erfahren

abgeschlossene Qualifizierungsarbeiten

mehr erfahren
zum Seitenanfang